Social fiction um Macht, Intrigen, Freundschaft und Liebe. Von Klaus Wirth

Kategorie: Aus der Kolonie

Hier finden sich alle Episoden in absteigender chronologischer Reihenfolge.

Der rote Stern des Wahnsinns

Beste Psychopillen wie Pfefferminze scharf

Psychopillen wie Pfefferminze scharf versprechen Heilung. Claude Otisse will die Angst besiegen und schluckt nach langem Ringen mit sich selbst. Er hofft, das verlorene Glück zu finden. Die letzte Fliege des Sommers schaut ihm zu. Aus Scham gerät Otisse in Wut und will das Tierchen töten. Wer siegt in diesem Kampf?

Svetlana Nextgeneration

Extrem radikalisiert: Wie ein jähzorniges Kind

Erst macht Claude Otisse neue Porträts von Svetlana. Sie freut sich darüber. Doch aus heiterem Himmel beleidigt er die Frau radikal und extrem. Er bezeichnet die 62-Jährige Ex-Terroristin als verhärmte, schrumplige, bösartige alte Hexe. Die Bilder will er vernichten. Wie soll man mit einem Menschen umgehen, der sich plötzlich so verändert, dass man sich fürchten muss?

Warten auf den Untergang der Welt

Die schönste Welt mit Gewalt verbessern – Ankunft in Pirmasens

Ex-Terroristin Svetlana erinnerte sich an ihre Ankunft in Pirmasens. Der kämpfende Untergrund war zu dieser Zeit schon längst moralisch und körperlich ganz unten aufgeschlagen. Tiefer konnten die selbst ernannten Kämpferinnen für Freiheit und Gerechtigkeit kaum noch fallen. Der glühende Wille zur Verbesserung der Welt wich mit zunehmenden Alter dem bloßen Kampf ums Überleben. Als ein Genosse den widrigen Bedingungen erlag, musste die Leiche verschwinden. Wie gelang der Gruppe die heimliche Bestattung des Aktivisten?

Virtuelle installation, Heidelberg schlosspark

Große Angst. Die fliehende Spirale der Wahrheit.

Claude Otisse begegnet auf der Suche nach der Wahrheit seiner eigenen Angst. Es ist nicht der Mann mit Hut, an dessen heilsame Weisheit er glaubt. Es sind die Fragen einer Frau, die ihn auf die Wahrheit seines Lebens stoßen. Hält Otisse auf dem schwarzen Ledersofa aus? Bricht er zusammen? Oder beginnt er zu beißen wie ein in die Enge getriebenes Tier?

Super Gott Vater! Erlöse mich von Mutters kalten Augen! 1

Super Gott Vater! Erlöse mich von Mutters kalten Augen!

Dr.Thomas Busenberger beschreibt eine Schlüsselszene aus seiner Kindheit, die er als besonders demütigend erlebte. Der damals 12-Jährige litt unter der brutalen Strenge seiner alkoholkranken Mutter. Seinen Vater, ein renommierter Oberarzt, verehrte er wie einen Gott. Ob sein Hass auf Frauen daher kommt?

Die Übermacht der fremden Frau

Mein super Freund Hunde-Tommy und die fremde Frau

Claude Otisse folgt einer fremden Frau von der Straße mit großem Unbehagen in die Wohnung. Er hofft, sie würde ihm etwas über den Mann mit Hut erzählen. Auf einem niedrigen Ledersofa erleidet er Rückenschmerzen. Während ihn die Bandscheibe quält, gewinnt sie Macht über ihn und beginnt, in sein Seelenleben einzudringen. Warum unterwirft er sich der Fremden?

Mann mit Hut in Pirmasens

Große Verschwörung: Die lügen, alle!

Überall im Land beginnt die große Verschwörung. Lügen wirklich alle? Fetthans Pirmasens erlebt die Verschwörer an vielen Orten und bekommt eine Grippe. Was hat das mit einem defekten Spülkasten zu tun?

Brandstiftung: Ein Haus steht in Flammen

Augen im Glas! Die schöne Paula ist tot – Letzter Teil

Nicht nur die schöne Paula, auch ihre Kinder Luise und Johann sind tot. Zur Erinnerung an schöne Stunden konserviert Augenarzt Dr.Thomas Busenberger die Augen seiner Geliebten im Einmachglas. Während Hunde-Tommy im Wohnzimmer fleißig seziert, bereitet Claude Otisse die Brandstiftung im Haus der Toten vor.